BMAS beauftragt Inklusionsunternehmen BEST aus Rheinland-Pfalz mit Büromöbelbau

Als eines der ältesten und größten Inklusionsunternehmen in Rheinland-Pfalz ist die BEST gGmbH aus Boppard am Rhein auch über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Der Auftrag zur Einrichtung eines Büros für die Staatssekretäre im Berliner BMAS war aber auch für die erfahrenen Handwerker etwas ganz Besonderes.

Die Ausschreibung für die Büromöbel war gezielt an Inklusionsunternehmen und Werkstätten für Menschen mit Behinderung in ganz Deutschland gerichtet. Die BEST gGmbH beteiligte sich am aufwendigen Bewerbungsverfahren mit Kalkulation, Angebot und detaillierten Lösungsvorschlägen zur Fertigung und Planung. Zur Präsentation vor Ort reiste Schreinermeister Stephen Adams nach Berlin, nahm ein eigens gefertigtes Tischbein mit und …bekam den Zuschlag.

In dreimonatiger aufwendiger Arbeit zeigten dann die Fachleute der BEST, dass sie auch schwierigen Herausforderungen gewachsen sind. Selbst die Herstellung eines Glascontainers mit Holzschwenkfächern gelang zur Zufriedenheit des Auftraggebers.

Mit dem großen Tag der Auslieferung war klar: Der Aufwand hat sich gelohnt. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind stolz auf das, was sie geschaffen haben. Es ist nicht alltäglich, dass man als Inklusionsunternehmen einen solchen Auftrag bekommt“, so Stephan Adams.