WIR für Menschlichkeit und Vielfalt

Zusammen mit zahlreichen anderen Verbänden, Initiativen und Einrichtungen wendet sich die bag if im Superwahljahr 2021 mit einer gemeinsamen Erklärung gegen jegliche Form von Ausgrenzung und Diskriminierung und tritt für Menschlichkeit und Vielfalt ein.

Mit der gemeinsamen „Erklärung für Menschlichkeit und Vielfalt“ setzen Hunderte von beteiligten Organisationen ein Zeichen gegen Rassismus und Rechtsextremismus. Wir treten dafür ein, dass

  • sich Hass und Gewalt nicht weiter ausbreiten können,
  • niemand das Recht auf Leben von Menschen mit Behinderungen in Frage stellen darf und
  • Menschen nicht ausgegrenzt, benachteiligt und diskriminiert werden.

Unser 1. Vorsitzender Ulrich Adlhoch bezieht für die bag if klar Stellung:

„Die Würde des Menschen ist unantastbar!“ Der wichtigste Satz unserer Verfassung, dem Diskriminierung, Rassismus und Antisemitismus diametral entgegenstehen. Inklusionsunternehmen leben die Werte einer sozialen, offenen Gesellschaft – in ihnen arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung aus vielen Nationen Seite an Seite. Deshalb tritt die bag if ein für Menschlichkeit und Vielfalt. Denn gerade vor dem Hintergrund der deutschen Geschichte wollen wir eindeutig und mit Nachdruck Stellung beziehen.”

Die gemeinsame „Erklärung für Menschlichkeit und Vielfalt“ finden Sie HIER.